Welches Rosenwasser ist für das Gesicht geeignet?

Angesichts der großen Auswahl an reinen Rosenwasser Produkten ist es natürlich schwierig das richtige zu finden. Beim Kauf eines Rosenwassers, das Sie für die Gesichtshaut verwenden wollen, sollten Sie auf folgende Dinge achten!

Wenn Sie das Produkt täglich an dieser empfindlichen Partie anwenden möchten, sollte es vollkommen alkoholfrei sein. Mit der Zeit würden Sie ihrer Haut mehr schaden als nutzen. Ihre Haut trocknet bei regelmäßigem Kontakt mit alkoholhaltigem Gesichtswasser aus, Wasser und Nährstoffe werden entzogen. Infolgedessen würde Ihre Haut eher zur Faltenbildung neigen. Hautärzte berichten, dass eines der häufigsten Probleme ihrer Patienten trockene, gerötete und schuppige Gesichtshaut ist, die deshalb diese Symptomatik hat, weil sie zu häufig mit Reinigungs- und Pflegeprodukten in Berührung kommt.

Sollten Sie nun aber schon Rosenwasser mit enthaltenem Alkohol gekauft haben, müssen Sie es nicht gleich entsorgen. Sie können es bei Bedarf (also gelegentlich) gegen Schwellungen, dunkle Augenringe, Rötungen und Akne verwenden.

Erhältlich sind auch Geschichtswasser-Spray aus Rosenwasser. Hiermit können Sie beispielsweise ganz leicht Ihr Make-Up fixieren. Halten Sie dabei die Flasche etwa eine Armlänge von Ihrem Gesicht entfernt, da sich sonst beim Sprühen Tropfen auf der Haut bilden können. Oder verschaffen Sie sich eine kleine Erfrischung auf der Haut. Dies ist für trockene und Mischhaut gleichermaßen geeignet. Doch nicht nur im Gesicht können Sie solch ein Spray verwenden, sondern auch auf den Haaren.


Sie möchten nicht lesen? Dann lassen Sie sich den Text jetzt einfach vorlesen

Welches Rosenwasser ist für das Gesicht geeignet?
Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.